Sieben Steinhäuser

Historisches Großsteingrab Sieben Steinhäuser
Historisches Großsteingrab Sieben Steinhäuser
Historisches Großsteingrab Sieben Steinhäuser
Historisches Großsteingrab Sieben Steinhäuser
Großsteingrab Sieben Steinhäuser v. CHr.
Großsteingrab Sieben Steinhäuser v. CHr.

Eine der eindrucksvollsten und auch bekanntesten Gruppen von Großsteingräbern in der Lüneburger Heide sind die Sieben Steinhäuser.

Wie die übrigen Großsteingräber Norddeutschlands in der zweiten Hälfte des dritten Jahrtausends v. Chr. von Menschen der Trichterbecherkultur errichtet, von jener Bevölkerung, die im norddeutschen Flachland die bäuerliche Wirtschaftsform einführte.

 

An jedem Wochenende können Sie von 8 bis 18 Uhr besichtigt werden. Zu anderen Zeiten ist die Zufahrtstraße wegen des militärischen Übungsbetriebes gesperrt.

 

Die einzige öffentliche Zufahrt zu den Grabstätten beginnt an einem Posten mit Schlagbaum in Ostenholz, rund vier Kilometer südöstlich des Autobahnsdreiecks Walsrode. Die Zufahrtsstraße führt durch 5,4 Kilometer Sperrgebiet des Truppenübungsplatzes und wird für die Besucher regelmäßig von Munitionsresten befreit. Zugang besteht gewöhnlich an Wochenenden und an Feiertagen in der Zeit von 08:00 bis 18:00 Uhr, sofern kein militärischer Übungsbetrieb stattfindet. Eine weitere Möglichkeit besteht während des im Herbst jeden Jahres stattfindenden „Volksradfahrens“. Hierbei werden weite Teile des Platzes freigegeben. In unmittelbarer Nähe der Großsteingräber wird immer eine Rast- und Verpflegungsstelle eingerichtet. Quelle: Wikipedia